Erkenntnisse der empirischen Trollforschung

So das Motto eines Vortrags von Linus Neumann und Michael Kreil auf der re:publica und der Grund, warum ich heute Morgen Tränen gelacht habe. Der Titel »die Trolldrossel« verheißt Spannendes; die halbe Stunde, sich die neuesten Erkenntnisse der empirischen Trollforschung zu Gemüte zu führen, sind gut angelegte Zeit. Das Ganze ist schon mehr als einen Monat alt, aber auf der Schrottpresse kommen Neuigkeiten gelegentlich etwas später. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Humor | Verschlagwortet mit | 11 Kommentare

Tischgespräche

Es gibt Nudeln. Nudeln mit total leckerer Soße (rot). Es gibt auch leckere Soße, aber die ist nicht so lecker wie total leckere Soße. Lecker ist, wenn Papi die selber macht und und so eklige Sachen wie Gewürze, Pfeffer und die Früchte des Feldes reinschnippelt (Papi macht überall Pfeffer dran! Auch an Marmelade!). Die ist dann lecker, solange Papi dabei ist – sonst ist sie eklig.
Heute gibt es aber total leckere Soße direkt aus dem Glas. Rot, krümelig und angenehm geschmacksneutral. Mit Nudeln. Da wir in einem pastafreien Haushalt leben: Spaghetti, um genau zu sein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungsauftrag | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Interessiert – interessiert nicht

Ein Akt der Befreiung, die persönlichen Bookmarks und die Blogroll von Ballast zu befreien. Man muß nicht alles lesen. Und das Kommentieren außer Haus sollte man sich ohnehin abgewöhnen: Man gerät so schnell in schlechte Gesellschaft. Das Übelste aber ist, daß man beim Schreiben im Hinterkopf hat, daß dieser Spuk woanders ungehemmt herumtobt, man Gefahr läuft, sich davon beeinflussen zu lassen.
Deswegen das Ausmisten. Was entgeht einem schon? Interessiert nicht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter der Untergang | Verschlagwortet mit | 10 Kommentare

Ein weiterer großartiger Sieg

Einen Schritt weiter auf der Leiter der glänzenden Erfolge westlicher Diplomatie. Russland gibt nach, Kerry verkündet, Steinmeier gibt zu bedenken, Merkel gratuliert, Obama droht verhalten.
Die Schrottpresse fühlt sich schlecht informiert. Oder sollte man besser sagen »gar nicht«? Das Genfer Verhandlungsergebnis kann eigentlich schlecht das Ergebnis der Multimediashow Putins sein; da muß noch etwas anderes passiert sein. Auch der etwas wirre Auftritt Edward Snowdens war wohl weniger einem sachlichen Beitrag zur Lage als einem moralischen Wink in Richtung US-Administration geschuldet.
Was passierte also tatsächlich? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auftragsjournalismus | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Pleiten, Pech und Pannen

empoerungempoerungNa, heute schon Putin verstanden? Und sei es nur, um die nur noch hysterische Debatte weiter anzuheizen, versteht die Schrottpresse auch heute wieder.

Zum guten Anfang versteht die Redaktion aber erst einmal nicht. Der Krieg gegen die Terroristen (von Putin bezahlt) ist auf seltsame Art ins Stocken geraten. Nach der Einnahme des Militär-Flughafens Kramatorsk kam es zu spontanen Kundgebungen der Bevölkerung dergestalt, daß die Befreier (unbezahlt) vom Volk (unbezahlt) umstellt und somit wiederum besiegt wurden. Es handelte sich dabei wohl um das selbe Volk, das bereits zuvor eine Anti-Terroristeneinheit entwaffnet und nach Hause geschickt hatte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Polemik | Verschlagwortet mit , , , | 25 Kommentare

Streifzug durch die Lesezeichen

Wir schreiben den 14. April 2014. Der Pulitzerpreis wurde eben gerade vergeben. Seit 1917 er gilt als weltweit wichtigste Auszeichnung für Journalisten. Interessiert das jemanden? Wenigstens mich. Es ist 23:19 Uhr und wühlen uns durch die Bookmarks. Ohne Ordnung, ohne Plan, ohne Erwartungen. Wer von den Qualitätsmedien berichtet an welcher gefühlten Stelle über den Pulitzerpreis? Weiterlesen

Veröffentlicht unter der Untergang | Verschlagwortet mit | 29 Kommentare

Is grad nicht

_DSC4001

Schreiben is gerade nicht, um das zu präzisieren. Was is, ist Frühling. Nicht daß sich das ausschließen würde, aber mir ist gerade nicht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungsauftrag | Verschlagwortet mit | 12 Kommentare